„Du deutsche Kartoffel“ ist ein diskriminierender Begriff, mit dem meist türkischstämmige Einwanderer die hiesigen Bewohner ohne Migrationshintergrund seit vielen Jahren beleidigen .Ferda Ataman, eine Publizistin, hat türkischstämmige Eltern und verteidigt laut Medienberichten dieses Schimpfwort öffentlich. Nun soll sie Beauftragte für Antidiskriminierung der Bundesregierung werden. Eine ultralinke „Aktivistin“ wird nach der Antifa-Sympathisantin, SPD-Innenministerin Faser, erneut in ein Regierungsamt erhoben. Frau Ataman hatte bereits die Gründung des Heimatministeriums als „Symbolpolitik für potenzielle rechte Wähler“ bezeichnet. Es ist absehbar, dass diese Person in diesem Amt die Gesellschaft weiter spalten, statt einen wird – üppig vom Steuerzahler finanziert.Bildquelle: Heinrich-Böll-Stiftung (https://www.flickr.com/…/photolist-2hUTMqW-2hUQa7A…) / CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/)

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung