Westdeutsche Verhältnisse verhindern – AfD wählen

Am vergangenen Wochenende musste die Polizei in Nordrhein-Westfahlen zu 27 Einsätzen ausrücken, weil arabische und türkische Hochzeitsfeiern eskalierten. In mehreren Fällen kam es zu Blockaden von Autobahnen und Kreuzungen. Teilweise bremsten Fahrzeugkonvois den Verkehr auf allen drei Fahrspuren aus und schossen mit Schreckschusspistolen herum, berichtet die WELT.

Jan Zwerg, AfD-Generalsekretär, erklärt:

„Wenn das die kulturelle Bereicherung sein soll, die uns Politiker der Altparteien immer einreden wollen, dann gute Nacht. Die sächsische AfD will derartige Zustände in Sachsen auf jeden Fall verhindern.

Ich habe nichts gegen eine lebendige Feier. Aber diese Beispiele zeigen, dass die kulturellen Unterschiede riesengroß sind und die Integration versagt. Auch nach nunmehr über 50 Jahren fehlgeleiteter Einwanderungspolitik in Westdeutschland passen sich Türken und Araber häufig nicht den hiesigen Gepflogenheiten an, sondern schotten sich in ihren Parallelgesellschaften ab.

Wer seinen Kindern und Enkeln noch ein Sachsen übergeben will, wie wir es heute kennen und lieben, der sollte AfD wählen. Unsere Partei wird die unkontrollierte Einwanderung stoppen.“

 

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung