Unterstützung für die Aufstellungsversammlung des KV Landkreis Leipzig

Unser Nachbarkreis AfD-Kreisverband Landkreis Leipzig wählte letzten Sonntag die Direktkandidaten zur Landtagswahl. Der Kreisverband AfD Leipzig gratuliert den gewählten Kandidaten und wünscht maximale Erfolge, gemeinsam verändern wir die Politik!

Gern halfen wir unserem Nachbarkreis beim Versammlungsablauf. Neben Siegbert Droese (Versammlungsleiter, CHristoph Neumann (Wahlleiter) halfen auch Marius Beyer (Schriftführer) und Holger Hentschel - AfD Leipzig (Wahlzählkommission) tatkräftig mit.

Text: Lars Herrmann MdB

AfD-Kreisverband Landkreis Leipzig nominiert Direktkandidaten für die Landtagswahl

Am Sonntag, den 09.12.2018 wurden in Brandis die Direktkandidaten der AfD zur Landtagswahl nominiert. 50 stimmberechtigte Mitglieder waren gekommen, zudem einige Gäste. Vorab ein herzliches Dankeschön an den souveränen Versammlungsleiter Siegbert Droese, MdB sowie den Leiter der Wahl- und Stimmzählkommission CHristoph Neumann, MdB.

Für den Wahlkreis 23 - Leipzig Land 1 mit den Gemeinden: Borna, Stadt; Frohburg, Stadt; Geithain, Stadt; Kitzscher, Stadt; Neukieritzsch; Regis-Breitingen, Stadt; Rötha, Stadt bewarben sich der stellv. Kreisvorsitzende Jörg Dornau und der Mitgliederbeauftragte Frank May. Gewählt wurde im 1. Wahlgang Frank May, von Beruf Dipl.-Ing. für Energietechnik.
Frank May, wohnhaft in Markkleeberg, sagt über sich:
„Geboren und aufgewachsen in Leipzig bin ich bis heute der Region treu geblieben. Im Anschluss an meine Schulausbildung an der polytechnischen Oberschule habe ich eine Berufsausbildung als Heizungsinstallateur an der damaligen TGA Leipzig absolviert. Nach einem folgendem Fach- und Fachhochschulabschluss Energietechnik an der Technischen Hochschule Leipzig, arbeite ich seit gut 25 Jahren in der Energiebranche im Industriebereich. Eine für mich nicht nachvollziehbare Energiewende - sicherste Kernkraftwerke im europäischen Maßstab werden in Deutschland abgeschaltet, der heimische Energieträger Braunkohle und damit verbundene Arbeitsplätze werden in Frage gestellt - hat mich bewogen, aktiv in der AfD mitzuarbeiten.“

Für den Wahlkreis 24 - Leipzig Land 2 mit den Gemeinden: Böhlen, Stadt; Elstertrebnitz; Groitzsch, Stadt; Markkleeberg, Stadt; Markranstädt, Stadt; Pegau, Stadt; Zwenkau, Stadt traten der Kreis-Chef Edgar Naujock und Schriftführerin Elke Gärtner an. Bei 44 abgegebenen Stimmen wurde Elke Gärtner gleich im ersten Wahlgang mit 32 Stimmen gewählt. Herr Naujock erhielt 12 Stimmen und kandidierte anschließend für keinen weiteren Wahlkreis mehr.
Elke Gärtner, 1966 nahe Zwickau geboren, wohnt in Markkleeberg und ist Mutter von 4 Kindern. Sie arbeitet als Selbständige. 1973-1985 POS/Abitur an der EOS, anschließend Studium der Sportpädagogik.
Sie sagt über sich: „Nach der Wende war ich im ländlichen Raum rund um Markkleeberg, Markranstädt, Geithain und Borna als Dozent und Betreuer in der Erschließung des touristischen Bereichs bis 2010 tätig. Ich habe durch meine praktische Tätigkeit vor Ort festgestellt, dass es hier im ländlichen Raum viele Probleme im Bereich Bildung/Familie, das Thema auf welchem mein besonderes Augenmerk liegt, zu lösen gilt. Da mir das Programm der AfD dazu - wie zu vielen anderen Punkten auch - gute Ansätze bietet, habe ich mich für ein Engagement in der AfD entschieden.“

Im Wahlkreis 25 - Leipzig Land 3 mit den Gemeinden: Bad Lausick, Stadt; Belgershain; Colditz, Stadt; Grimma, Stadt; Großpösna; Naunhof, Stadt; Otterwisch; Parthenstein stellten sich Viola van Loock und der für den Wahlkreis 23 unterlegene Jörg Dornau dem Votum der Mitglieder.
Gewählt wurde Jörg Dornau, der als Betriebsleiter im Zwiebelkontor Agrargenossenschaft Pötzschau e.G arbeitet.

Für den Wahlkreis 26 - Leipzig Land 4 mit den Gemeinden: Bennewitz; Borsdorf; Brandis, Stadt; Lossatal; Machern; Thallwitz; Trebsen/Mulde, Stadt; Wurzen, Stadt bewarben sich Rechtsanwalt Bodo Walther sowie Jens Zaunick und Frau Viola van Loock. Da keiner der Kandidaten im 1. Wahlgang die erforderliche Mehrheit bekam, mussten die Kandidaten mit den meisten Stimmen in eine Stichwahl. Diese fand zwischen Bodo Walther und Jens Zaunick statt.
Im 2. Wahlgang wurde der selbständige KfZ-Schlosser Jens Zaunick aus Wurzen gewählt, der seine Werkstatt in Lossatal betreibt.

Meine Meinung als Mitglied des Kreisverbandes zur Auswahl der Kandidaten: „Damit tritt die AfD im Landkreis Leipzig mit hervorragenden Kandidaten aus der Mitte der Gesellschaft an. Keine gelernten Politiker, jedoch mit den Sorgen und Nöten unserer Region bestens vertraut. Bodenständig, authentisch und sächsisch. Im Gegensatz zur CDU braucht es in der AfD keiner Frauenquote. Hier setzt sich Qualität automatisch durch.“

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung