Über 900 Watt verboten - Staubsauger-Verordnung ab heute in Kraft!

Ab heute tritt die verschärfte EU-Verordnung für Staubsauger in Kraft. Demnach ist es ab sofort verboten, Staubsauger in den Handel zu bringen, deren Nennleistungsaufnahme über 900 Watt beträgt. Der Stromverbrauch muss pro Jahr unter 43 kWh liegen, 80 Dezibel sind Maximal-Lautstärke. Jeder Staubsaugermotor muss 500 Stunden Lebensdauer haben, die Schläuche müssen 40.000 Schwenkungen unter Belastung aushalten.

Dazu erklärt der europapolitische Sprecher der AfD-Fraktion, André Barth:

„Die prioritäre Rangfolge dringlicher Entscheidungen, mit der in Brüssel gearbeitet wird, ruft Fassungslosigkeit hervor. Während in der zentralistisch-bürokratisch gesteuerten Behörde wie vom Fetisch besessen über ‚Wandstärken‘ von Kondomen getüftelt, der Krümmungsgrad von Gurken verordnet und Glühlampen auf deren ‚Heizleistung‘ untersucht werden, um sie ebenfalls zu regulieren oder zu verbieten, stürmt gefühlt halb Afrika und Kleinasien die europäischen Außengrenzen und überzieht aktuell Süditalien mit Bürgerkrieg, Drogenhandel und sexuellen Übergriffen, ohne dass irgendjemand die Notwendigkeit zu erkennen scheint, dass unser Kontinent dem ethnisch-kulturellen Abgrund entgegentaumelt.

Deutschland muss seine Grenzen endlich wieder selber schützen, der ferngesteuerten Zentralregierung den Rücken kehren und mündige Bürger sollen über Rasenmäher, Waschmaschinen, Autos, Glühbirnen und eben auch Staubsauger nach eigenem Gusto entscheiden dürfen. Brüssel hat fertig!“

 

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung