SPRENGSTOFFANSCHLAG auf Döbelner AfD-Bürgerbüro!

Während es am Silvesterabend bzw. der Neujahrsnacht bereits einen Anschlag auf das Freiberger AfD-Büro der Abgeordneten Prof. Dr. Heiko Hessenkemper sowie Dr.-Ing. Rolf Weigand gab, wurde am gestrigen 3. Januar mit dem Bombenanschlag auf das Bürgerbüro Döbeln eine neue Qualität der Gewalt gegen die oppositionelle AfD erreicht. Dass sogar Unbeteiligte dabei Schaden erlitten, ficht die mutmaßlichen Antidemokraten aus dem linksextremistischen Milieu offenbar nicht an. In einem Schreiben feiert die Antifa ihre Anschlagsserie der letzten Tage sogar https://de.indymedia.org/node/27625.

Die Leipziger Bundestagsabgeordneten Siegbert Droese und CHristoph Neumann sind über die neue Eskalationsstufe erschüttert, die Gewaltspirale dreht sich immer schneller! Wir fordern endlich einen handlungsfähigen Rechtsstaat, welcher energisch gegen diesen Terrorismus agiert. Andernfalls wird es in dem Wahljahr 2019 viel mehr 'böse Überraschungen' geben, Personenschäden sind leider nicht mehr auszuschließen!

Den betroffenen Kollegen und Anwohnern wünschen wir alles erdenklich Gute, dass der Schrecken und die Unsicherheit weicht und neuer Optimismus für das neue Jahr entstehen kann.

Quellen: Facebook, Alternative für Deutschland - Kreisverband Mittelsachsen; http://www.lvz.de/Region/Doebeln/Anschlag-auf-AFD-Parteibuero-in-Doebeln?fbclid=IwAR2RnnAx4GnNX7nGD6BzIe1YigaSVf6ElUBh-WID1g3BnFuUBAGUv8Xy0As

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung