Sicherheit der Bahn-Kunden schützen, ertappte Taschendiebe sofort abschieben!

AfD-Mitglieder berichten neuerdings von Durchsagen der Bahn – etwa von Dresden nach Köln - die vor Taschendieben im Zug warnen. Vor dem Einschlafen solle darum das Abteil von innen abgesperrt werden.

Dazu erklärt der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion, Uwe Wurlitzer:

„Noch vor wenigen Jahren wären solche Durchsagen undenkbar gewesen. Ganz einfach deswegen, weil es diese Art von Straftaten nicht in so gehäufter Anzahl gab. Es liegt mir zwar fern, Diebstähle einer speziellen Ethnie zuzuschreiben, dennoch ist die Faktenlage eindeutig: Durch die unkontrollierte Masseneinwanderung hat auch die Häufigkeit begangener Straftaten signifikant zugenommen! Erschwerend kommt hinzu, dass die Polizei nicht nur in Sachsen, sondern in ganz Deutschland personell ausgedünnt ist und der anschwellenden Kriminalität häufig lediglich nur noch als Verwalter entgegentreten kann statt durch Anwesenheit präventiv deren Zustandekommen zu unterbinden.“

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung