Scheibe eingeschlagen! 4. und 5. Anschlag auf Oschatzer AfD-Bürgerbüro

Erneut wurde am Wochenende das AfD-Bürgerbüro in Oschatz attackiert und die Scheibe zerstört. Dazu erklärt der betroffene AfD-Landtagsabgeordnete, Detlev Spangenberg:

„Erst vor drei Wochen habe ich mein Bürgerbüro eröffnet und nun attackierten vermutlich linksradikale Täter bereits zum fünften Mal das Gebäude. In der Nacht zum Freitag beschmierten sie die Fenster mit Antifa-Parolen, zwei Tage später schlugen sie die Scheibe ein.

Mich wundert die Eskalation der Gewalt nicht, denn diese selbsternannten ‚Aktivisten‘ dürfen sich einer klammheimlichen Unterstützung durch Politik und Medien sicher sein. Kein einziger Medienbericht hat in den letzten Wochen die unzähligen Angriffe auf AfD-Bürgerbüros in ganz Sachsen thematisiert. Im Sächsischen Landtag werden AfD-Initiativen zur stärkeren Bekämpfung von Linksextremismus von allen Parteien abgelehnt. Bestimmte Parteien sympathisieren sogar offen mit linksradikalen Gruppierungen.

Auch vom Oschatzer Oberbürgermeister Kretschmar warte ich bis heute vergebens auf einen Anruf oder eine Stellungnahme. Ihm scheint die Verfolgung von Falschparkern wichtiger zu sein, als die von politisch motivierten Gewalttätern. Wenn wir nicht aufpassen, haben wir in Oschatz bald Leipziger Verhältnisse, wo regelmäßig Linksradikale in der Stadt randalieren gemäß ihrem Motto: ‚Macht kaputt, was euch kaputt macht‘.“

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung