Russlandsanktionen nicht verlängern, sondern beenden!

Zum Beschluss der EU, die Sanktionen gegen Russland um ein weiteres halbes Jahr verlängern zu wollen, erklärt der stellvertretende AfD-Fraktionsvorsitzende, Jörg Urban:

 

„Die Politik Deutschlands und der EU ist mehr als schizophren. Einerseits wird Russland als wichtiger Partner im Kampf gegen islamistischen Terrorismus gebraucht und hofiert, anderseits wird die Großmacht mit Sanktionen gestraft und gedemütigt. Und das für einen Konflikt in der Ukraine, für dessen Beendigung die Regierung in Kiew weit weniger unternimmt als Russland.

 

Die kontraproduktiven Sanktionen gegen Russland müssen endlich abgeschafft werden. Russland ist Partner und kein Feind. Die vitalen Interessen Deutschlands müssen mehr berücksichtigt werden, als die geostrategischen Interessen der USA und ihrer Konzerne. Die sächsische und die deutsche Wirtschaft hat große Einbußen durch die Sanktionen hinnehmen müssen, während das Exportvolumen der USA nach Russland sogar gestiegen ist. Das sagt viel aus über die Scheinheiligkeit der angeblichen Verteidigung ‚westlicher Werte‘ durch die Vereinigten Staaten.

Sanktionen nützen den Menschen in der Ukraine nichts, aber sie schaden Deutschland und der EU.“

 

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung