Protestaktion der Tourismusbranche: Staatsregierung muss nachbessern

Zur angekündigten Protestaktion der Tourismusbranche vor dem Sächsischen Landtag erklärt der tourismuspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Hans-Jürgen Zickler:

„Der Protest der Reisebranche ist berechtigt und wird von der AfD unterstützt. Noch immer erhalten nicht alle von den Corona-Maßnahmen der Regierung betroffenen Unternehmen in Sachsen schnelle Soforthilfen oder günstige Kredite. Zudem ist die geplante Öffnung von Biergärten und Restaurants erst nach Himmelfahrt viel zu spät und stürzt die ganze Branche in den Ruin. Es ist wenig plausibel, warum die Geschäfte unter Auflagen wieder öffnen dürfen und die Gastronomie weiter zur Untätigkeit verdammt wird.

Die AfD-Fraktion fordert, gastronomische Betriebe bereits ab 1. Mai hygienegerecht zu öffnen. Dabei müssen vorgegebene Abstände zwischen den Tischen eingehalten und die Zahl der Stühle begrenzt werden. Wir werden dazu in der nächsten Landtagssitzung einen Antrag einbringen (7/2171). Weiter müssen alle kleineren und mittelständischen Betriebe die Möglichkeit haben, Zuschüsse und Kredite zu beantragen, wenn sie in Not geraten sind. “

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung