Politische Linke beim Thema "Islamismus" uneinig?

Ein Bündnis aus linken Aktivisten hat vergangenen Freitag zu einer Kundgebung vor der Leipziger Al-Rahman-Moschee aufgerufen. Ziel der Kundgebung: Ein Zeichen gegen den islamischen Fanatismus setzen!

Zeitgleich bekräftigten Aktivisten - ebenfalls aus der politischen Linken - ihre Solidarität mit dem Moscheeverein!

Es scheint als wüsste die eine Hand nicht, was die andere tut. Die politische Linke ist gespalten - spätestens seit Sahra Wagenknecht´s Scheinbewegung "Aufstehen"!

Wir als Leipziger AfD vertreten klare Positionen beim Thema "Islam". Aus unserem Kommunalwahlprogramm geht folgendes hervor:

"Die fortschreitende Islamisierung ist auch in dieser Stadt zu stoppen! Die AfD wird keinen neuen Moscheebauten in Leipzig zustimmen. Als Prüfstein für eine wehrhafte Demokratie gilt aus Sicht der AfD: Die Salafisten-Moschee in der Roscherstraße ist ohne Wenn und Aber zu schließen!"

Bezug zu: http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Linkes-Buendnis-fordert-Verbot-von-Moscheeverein-in-Leipzig?fbclid=IwAR0mahp_GwhsJilkDH1cAAs3ALbawdfaF5x6uGwr9-kLUTeGbbTKMq39BTc

 

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung