Kommunalwahlprogramm: 5. Verkehr und Infrastruktur – die Mobilität hat Vorfahrt!

Die AfD setzt sich dafür ein, dass der Öffentliche Personennahverkehr für die Fahrgäste attraktiver wird. Das Leipziger Straßenbahnnetz ist zu er halten und weiter aus- statt abzubauen, z.B. mit einer neuen Anbindung an das Helios Parkklinikum und das Herzzentrum im Leipziger Südosten
sowie der Verlängerung der Linie 4 von Gohlis nach Lindenthal. Die S-Bahn-Taktzeiten sind zu verkürzen, vorrangig die der Linien S1, S2 und S3. Vor allem aber sind Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit der Beförderung entscheidend zu verbessern!

Zu den jährlichen Preiserhöhungen des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes (MDV) für den Leipziger Nahverkehr: Aus Sicht der AfD kann an der Preisspirale nicht endlos gedreht werden. Die AfD fordert daher nach wie vor eine zeitweilige Aussetzung von Fahrpreiserhöhungen, um dem MDV Gelegenheit zu geben, für seine betriebswirtschaftliche
Optimierung die notwendigen Schlussfolgerungen aus den günstigeren Fahrpreisen und Fahrkartenangeboten anderer deutscher und europäischer Großstädte zu ziehen. Da die AfD durch die ständig steigenden Nahverkehrspreise die Gefahr einer sozialen Ausgrenzung ganzer Bevölkerungsgruppen sieht, erwartet unsere Partei auch endlich ein verbindliches Engagement des Leipziger Oberbürgermeisters und seiner
Stadtverwaltung.

www.wende-fuer-leipzig.de

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung