Kommunalpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, Wild: Skandal um Vogtlandarena restlos aufklären!

Zu den vom Rechnungsprüfungsamt Zwickau aufgedeckten Missständen in der Kreisverwaltung Vogtlandkreis, bei der 2006 fertiggestellten Vogtlandarena, erklärt der kommunalpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag, Gunter Wild:

„Nach Ermittlungen der Rechnungsprüfer hat der Eigentümer der Vogtlandarena, also die Kreisverwaltung, gegen haushaltsrechtliche Bestimmungen verstoßen und wirtschaftliche Nachteile in Kauf genommen. Laut Mängelliste der Kontrollbehörde wurden beispielsweise VIP- und Ehrenkarten kostenlos vergeben, Betreiberentgelte nicht geltend gemacht, die Kontrolle vernachlässigt, Zuschüsse ohne Verwendungszweck abgerechnet und Betreiberverträge intransparent gestaltet.

Der Freistaat Sachsen bezuschusste den Bau der 17,2 Millionen Euro teuren Schanzenanlage mit 10,4 Millionen Euro aus einem Programm ‚zur Förderung von Sportstätten für den Breitensport‘. Der Vogtlandkreis ist deshalb gehalten, den Förderzweck über 25 Jahre hinweg einzuhalten und zu kontrollieren.

Als Kommunalpolitischer Sprecher der AfD Landtagsfraktion fordere ich den Landrat und seine Mitverantwortlichen auf, zur Kreistagssitzung am Donnerstag, 18.Juni hierzu öffentlich Stellung zu nehmen und zu erklären, wer für diesen Skandal personell verantwortlich ist.“

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung