Klarstellung - In der Expertenanhörung zum neuen Diätenmodell

Der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion, Uwe Wurlitzer zu verschiedenen Presseveröffentlichungen, wonach er angeblich einen Teil seiner Aufwandspauschale für Bürokosten zweckentfremden würde, indem er davon Spenden an die Partei abführen würde.

Klarstellung

In der Expertenanhörung zum neuen Diätenmodell am 1. April 2015 im Sächsischen Landtag, unterstellte der Gutachter Astrup, dass der AfD-Abgeordnete Uwe Wurlitzer monatlich 500 Euro aus der Aufwandspauschale der AfD spende. Dies sei, so mutmaßt Astrup, eine verdeckte Parteienfinanzierung. Die Tatsachen sehen jedoch anders aus: Uwe Wurlitzer spendet nachweislich 500 Euro monatlich aus den zu versteuernden Diäten. Diese zulässige Spenden sind mit den relevanten Kontoauszügen belegbar.
Gutachter Astrup ist ehemaliger Abgeordneter der SPD.

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung