Grüne verschleiern Risiken der Energiewende

Zur aktuellen Debatte „erneuerbare Energien in Sachsen endlich voranbringen – Zukunft als Energiestandort sichern statt Braunkohlerisiken verschleiern“ erklärt der umweltpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Jörg Urban
„Nicht die Braunkohlerisiken werden verschleiert, sondern die Risiken der Energiewende werden tabuisiert. Windräder erschlagen tausende geschützte Vögel. Rotmilane, Schwarzstörche und Eulen sind in der Umgebung von Windanlagen nicht mehr zu finden. Der massive Anbau von Raps und Mais für Biogasanlagen führt zu Monokulturen, erhöhter Pestizideinsatz und intensivierter Landwirtschaft. Die ‚grüne Partei‘ betrügt die Bürger über die wahren Ausmaße und die wahren Kosten des Experiments Energiewende.
Mit ihren Forderungen, nach einem schnellem Ausstieg aus der Braunkohleförderung sind die Grünen selbst mit Schuld für heutige Umweltprobleme.
Durch den von ihnen propagierten schnellstmöglichen Ausstieg aus der Braunkohle ist die Verockerung und Sulfatbelastung gestiegen. Eine schrittweise Schließung der Tagebaue, entsprechend wissenschaftlich begründeter Rahmen-Betriebspläne, hätte diese extreme Gewässerbelastung verhindert.“

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung