Gentechnik: Kein Totalverbot, sondern sorgfältige Prüfung

Zum Antrag der Grünen „Agrogentechnik auf sächsischen Feldern verhindern – bundesweites Anbauverbot durchsetzen“ erklärt der umweltpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Jörg Urban:

„Gentechnik ist ein hochumstrittenes Thema, mit vielen Erwartungen und vielen Ängsten. Gentechnisch veränderte Organismen können zur Herstellung von lebenswichtigen Medikamenten oder Bio-Treibstoffen verwendet werden, aber ihre langfristigen Auswirkungen in Nahrungsmitteln und komplexen Ökosystemen ist schwer vorhersagbar.

Deshalb darf der Einsatz von Gentechnik in Medizin und Landwirtschaft nur nach sorgfältiger Prüfung und in klar definierten Rahmen genehmigt werden. Grüne populistische Angstmache und Forderung nach einem Totalverbot lehnen wir als rückwärtsgewandt ab.
Dennoch muss die Gefahr einer Marktbeherrschung durch wenige Saatgutkonzerne und die Abhängigkeit der Landwirte gebannt werden. Deshalb muss der Staat mehr in Saatgutforschung und –züchtung investieren.“

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung