Fahndungserfolg gegen Moped-Bastler! Haben wir keine anderen Probleme Herr Ulbig?

Heute freuen sich Polizei und „Sächsische Zeitung“, weil sieben aufgemotzte Mopeds innerhalb von zwei Wochen im Raum Riesa beschlagnahmt worden sind und den Jugendlichen nun saftige Strafen drohen.

Dazu erklärt das Mitglied im AfD-Fraktionsvorstand, Jörg Urban:

„Scheinbar setzt Sachsen seltsame Prioritäten bei der Kriminalitätsbekämpfung. Für andere Straftaten interessiert sich das CDU-Innenministerium offenbar weit weniger brennend. In sächsischen Großstädten florieren Drogenhandel, ‚Antänzerei‘ und Gewalt. Im Chemnitzer Zentrum werden extra Sozialarbeiter eingestellt, um randalierende ‚Zugereiste‘ in Schach zu halten, ausländische Banden brechen verstärkt in Wohnungen ein, entführen neuerdings sogar die Kühe von sächsischen Landwirten.

Anstatt bei heranwachsenden Moped-Bastlern, mit der vollen Härte des Rechtsstaates zu zuschlagen, sollte sich Sachsens CDU-Innenminister endlich den realen Sicherheitsproblemen zuwenden, die wirklich immer bedrohlicher werden.

Oder hat der Innenminister nur ein paar Erfolgsmeldungen von seinen Polizeibehörden verlangt?“

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung