Dankeschön! Gunter Emmerlich produziert Titel über die AfD!

Mit Blick auf die Kommunal- und Landtagswahlen produzieren sächsische Künstler, darunter Gunther Emmerlich und Kati Grasse einen „NoAfD-Song“, berichtet die SZ. Am 12. Mai soll das Musikvideo veröffentlicht werden.

Jörg Urban, AfD-Fraktions- und Landesvorsitzender, kommentiert:

„Ich freue mich, wenn berühmte sächsische Künstler ihre Bekanntheit nutzen, um indirekt für die AfD zu werben. Mehr Aufmerksamkeit und Beachtung kann uns gar nicht geschenkt werden, als dass Herr Emmerlich seine wertvolle künstlerische und kreative Schaffenszeit für die AfD verwendet.

Obwohl unser AfD-Landeswahlprogramm bis zum 12.5. noch gar nicht festgelegt und beschlossen ist, wollen die Künstler unser Wahlprogramm ‚erklären‘. 

Ich lasse mich gerne überraschen, welche Kritik das AfD-Kommunalwahlprogramm erfährt, zumal die vielen ehrenamtlichen Kandidaten ihre Programme an die Bedürfnisse ihrer Gemeinden abgestimmt haben.

Mit Blick auf den harten Wahlkampf, wo wir mit einer Verlustquote von 90% unserer Plakate sowie Angriffe auf unsere Infostände, Wohnhäuser und Parteibüros rechnen, würde ich mir wünschen, dass genau diese Künstler um Herrn Emmerlich, zum friedlichen Wahlkampf aufrufen, denn die AfD ist mit rund 25 Prozent Wählerstimmen ein fester Bestandteil der Demokratie in Sachsen.“

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung