Da hilft auch kein Geschenkpapier um Poller - Grenzen, statt Weihnachtsmärkte schützen!

„Als Geschenke verpackte Terrorsperren sollen auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt für Sicherheit sorgen. Die 20 mit Granulat gefüllten Säcke seien am Donnerstag in die mit Sternen und Tannen verzierte Folie gewickelt worden“ berichten mehrere Medien. Auch der Dresdner Striezelmarkt wird mit Pollern geschützt, wie noch viele andere Märkte in ganz Sachsen auch. Zudem beschützt eine Spezialeinheit der Polizei den Dresdner Markt, wie die „Sächsische Zeitung“ heute berichtet.

Dazu erklärt der sicherheitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag, Carsten Hütter:

„Anti-Terror-Poller in Geschenkpapier zu wickeln ist Zynismus der übelsten Art. Es soll suggeriert werden, dass alles nur ein großer Spaß ist. Es scheint das erklärte Ziel zu sein, die Bürger einzulullen und von einer sicherheitspolitischen Katastrophe, herbeigeführt durch Merkels ‚Regierungsriege‘ abzulenken.

Deutschlands Außengrenzen stehen ungeschützt für jeden islamistischen Terrorhelfer offen. Wie viele davon bereits im Land unregistriert streunen, weiß keiner seriös zu sagen. Statt Grenzen, werden nun Weihnachtsmärkte und Volksfeste auf Kosten der Bürger geschützt. Diese Regierung hat aus Deutschland ein politisches Tollhaus gemacht. Grenzen sichern, kriminelle Asylbewerber sofort abschieben!“

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung