AfD-Innenpolitiker Sebastian Wippel: Linke Extremisten verletzten in Frankfurt 90 Polizisten aus Sachsen, verursachten 72 000 Euro Ausrüstungs-Schaden!

Laut Sachsens Innenminister Ulbig, der auf eine „Kleine Anfrage" des AfD-Landtagsabgeordneten Sebastian Wippel zu den gewalttätigen, sogenannten „Blockupy“-Protesten in Frankfurt am 18. März 2015 antwortete, kann die Staatsregierung nicht sagen, ob und in welchem Umfang sich Linksextremisten aus Sachsen daran beteiligten. Wippel: „Offiziell bekannt ist Innenminister Ulbig lediglich, dass ca. 130 bis 150 Personen aus Dresden und Leipzig mit Bussen nach Frankfurt gereist sind. Dazu kämen mehrere Einzelanreisen.

Ulbig räumte ein, dass 90 Sächsische Polizisten verletzt wurde. An dieser Stelle sei dem Schwerverletzten noch einmal gute Besserung gewünscht!

Der Schaden an sächsischem Einsatzgerät, insbesondere an Fahrzeugen und Schutzkleidung betrug in Summe ca. 72 000 Euro!

Diese Schicksale und Zahlen sprechen für sich! Wer jetzt immer noch der Meinung ist, dass es keinen Linksextremismus gibt und die Gefahr aus diesem Personenkreis marginal sei, der verschließt aus reiner Ideologie die Augen vor der Gefahr, die davon ausgeht. Mit Ulbig als Minister und der CDU-SPD-Koalition wird sich daran niemals etwas ändern!“

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung