AfD-Fraktion lädt Kritiker des „Lehrer-SOS“ Portals ein

In einem Offenen Brief an die AfD-Fraktion zeigten sich über 60 Mitarbeiter der Fakultät für Erziehungswissenschaften der Universität Leipzig auf der Onlineplattform „Lehrer-SOS“ selbst an. Sie behaupten dabei, dass von der AfD-Fraktion “rassistische, menschenverachtende, sexistische, völkische, geschichtsrevisionistische, antisemitische oder demokratiefeindliche Aktivitäten ausgehen“.

Dazu kommentiert der hochschulpolitische Sprecher, Dr. Rolf Weigand:

„Wir leben in einem Rechtsstaat, wo sich alle demokratischen Parteien frei äußern dürfen. Wer das verhindern will, zeigt offen sein mangelndes Demokratieverständnis.

Daher nehme ich mit Erschrecken zur Kenntnis, mit welchen Pauschalaussagen diese Personen an die Öffentlichkeit gehen, ohne dabei ihre Anschuldigungen zu belegen. Es ist schon merkwürdig, wenn uns Demokratienachhilfe gegeben werden will, aber gleichzeitig durch Pauschalisierung zur weiteren Spaltung der Gesellschaft beigetragen wird.

Wenn haltlose Vorverurteilungen die Basis im polarisierten-schulischen Alltag darstellen, dann haben die 61 Unterzeichner nur erreicht, dass eine offene Diskussion zur Neutralität längst überfällig war.

Die Onlineplattform ‚Lehrer-SOS‘ veröffentlicht keine personenbezogenen Daten und denunziert somit auch keine Lehrkräfte. Wir geben lediglich Schülern die Möglichkeit, uns mitzuteilen, wenn Lehrkräfte gegen das ‚Neutralitätsgebot‘, den Beutelsbacher Konsens, verstoßen.

Mittlerweile müssen viele Schüler und Bürger, die sich zu den politischen Ansichten der AfD bekennen, mit Einschüchterung und Benachteiligung rechnen.

Als AfD-Fraktion laden wir die Unterzeichner des Offenen Briefes zu einem Gespräch ein, um ihre Bedenken nicht aus einer Blase heraus, sondern durch Wissen aus erster Hand, ausräumen zu können. So schließt sich eventuell eine Bildungslücke in der Lehrerschaft, die dazu beiträgt, zukünftig die Neutralität ‚neutraler‘ zu betrachten.“

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung