AfD-Fraktion bietet Sacharbeit an – z.B. für längeres gemeinsames Lernen

SPD, Grüne und Linke unterstützen einen Volksantrag, der eine Gemeinschaftsschule bis zur 12. Klasse einführen will.
Dr. Rolf Weigand, bildungspolitischer Sprecher, erklärt:
„Die AfD-Fraktion wird ihre sachorientierte Arbeit auch in der 7. Legislaturperiode weiterführen und auch Anträgen anderer Parteien zustimmen. Die AfD will, dass die sächsischen Schüler zukünftig länger gemeinsam lernen - bis zur achten Klasse - und die Klassenverbände nicht bereits nach der vierten Klasse auseinander gerissen werden. So steht es im Wahlprogramm der AfD Sachsen.
Wenn sich die CDU wie bisher gegen dieses Thema sperrt, gäbe es im neuen Landtag also eine Mehrheit mit der AfD. Jedoch müssen die anderen Parteien von ihren Maximalforderungen abweichen, denn wir wollen weiterhin ein hohes Bildungsniveau erhalten und streben das längere gemeinsame Lernen bis maximal zur 8. Klasse an.“

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung