AfD-Fraktion begrüßt Stellungnahme des Bundesvorstandes

Der AfD-Bundesvorstand hat gestern festgestellt, dass der AfD-Fraktionschef im Thüringer Landtag, Björn Höcke, „legitimiert ist für den Landesverband Thüringen zu sprechen, nicht aber für die Bundespartei.“ Dazu erklärt der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion im sächsischen Landtag, Uwe Wurlitzer:

 

„Die AfD-Fraktion begrüßt die Stellungnahme des Bundesvorstandes. Auch die sächsische AfD-Fraktion sieht sich durch den derzeitigen Stil des Auftretens des thüringer Fraktionschefs nicht vertreten. Wir wollen in Sachsen alternative Lösungsvorschläge in die politische Diskussion einbringen und dies mit einem verbindlichen Auftreten.“

 

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung