AfD begrüßt friedliche Bürgerproteste gegen verfehlte Asylpolitik

In mehreren sächsischen Städten haben am Wochenende Tausende Bürger gegen die Asylpolitik von Bundes- und Landesregierung demonstriert. In Plauen gingen 5.000 Bürger auf die Straße und in Einsiedel und Görlitz jeweils über 1.000. Dazu erklärt der kommunalpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Gunter Wild, aus dem Vogtland:

„Die AfD begrüßt den friedlichen Protest auf der Straße gegen die verfehlte Asylpolitik von Bundes- und Landesregierung. Es ist gut, wenn die Sachsen ihre demokratischen Grundrechte wahrnehmen und das völlig planlose Agieren der verantwortlichen Politiker kritisieren. Vor 26 Jahren haben ähnliche Proteste in Sachsen die SED-Diktatur zu Fall gebracht und die deutsche Einheit ermöglicht. Nun wird Sachsen möglicherweise wieder die Keimzelle einer friedlichen Revolution. Wichtig ist, dass die Proteste weiterhin gewaltfrei bleiben. Gewalt als Mittel der politischen Auseinandersetzung lehnt die AfD entschieden ab.

Die AfD-Fraktion fordert die Bürgermeister der Kommunen auf, sich hinter ihre protestierenden Bürger zu stellen. Ich freue mich, dass der Plauener Oberbürgermeister diesen Schritt bereits getan hat und auf einer der nächsten Demonstrationen reden wird. Es wäre gut, wenn Politiker aller Parteien sich als Gastredner dem Volk stellen würden.“

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung