AfD-Anfrage: Sachsens Kunstschätze in Gefahr – Museen endlich sicher machen!

Neben dem spektakulären Juwelen-Diebstahl im Grünen Gewölbe gab es in den letzten fünf Jahren 110 weitere Versuche oder vollendete besonders schwere Diebstähle. Das ergab die AfD-Anfrage (7/920).

Thomas Kirste, kulturpolitischer Sprecher und Anfragesteller, erklärt:

„Diese Zahlen sind besorgniserregend. In mehreren Fällen wurden bereits Antiquitäten und Sammlergegenstände aus sächsischen Museen gestohlen. Mit Blick auf die desolaten Sicherheitskonzepte in sächsischen Museen, wie sie beim Raub im Grünen Gewölbe zu Tage traten, kann einem da Angst und Bange werden.

Die CDU-geführte Staatsregierung muss nun endlich für mehr Sicherheit für die sächsischen Kunst- und Kulturschätze sorgen. Das Problem der völlig veralteten Videoaufzeichnung im Grünen Gewölbe war z.B. längst bekannt und hat Sachsen zum Gespött der ganzen Bundesrepublik werden lassen. Nun dürfen die Sicherheitsmängel nicht länger ignoriert werden.“

 

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung