August 2019

Dank für fremde „Wahlhilfe“ für die Alternative für Deutschland

Kreisverband Meißen

Die politischen Gegner der AfD versuchen, in ihrer schwer angeschlagenen Position, die stetig steigende Akzeptanz der Alternative für Deutschland facettenreich, mit unlauteren, gar gesetzeswidrigen, Mitteln zu schwächen. Anfang dieser Woche tauchte vermeintliche AfD-Werbung in Meißen und Großenhain auf. Diese suggeriert unter anderem, dass die AfD mit nationalsozialistischer Propaganda Wähler zu gewinnen versucht. Angriffe auf Mitglieder und …

Weiterlesen …

Fachkräftemangel: eigene Jugend besser ausbilden, statt Import von unqualifizierten Zuwanderern

Kreisverband Meißen

Der zunehmende Fachkräftemangel ist für die sächsischen Maschinenbauer ein ernsthaftes Problem, berichtet die LVZ. Mario Beger, wirtschaftspolitischer Sprecher, erklärt: „Die Staatsregierung muss endlich anfangen, mehr in die Ausbildung der eigenen Schüler, Schulabgänger sowie Schul- und Studienabbrecher zu investieren. Naturwissenschaftliche Inhalte müssen attraktiver in der Schule vermittelt werden und die Unternehmen brauchen deutlich höhere …

Weiterlesen …

11.2.4 Genossenschaften fördern

Kreisverband Leipzig

In den Großstädten Dresden, Leipzig und Chemnitz ist Wohneigentum schon heute nur noch für wenige leistbar. Genossenschaften arbeiten nicht gewinnorientiert und erhalten durch die Anteile, die die Bewohner erwerben können, zudem Mitbestimmungsrechte an ihrem wohnlichen Umfeld. Aus diesem Grund ist die Lebenszufriedenheit in Genossenschaften messbar höher als in herkömmlichen Mietverhältnissen. Die AfD will verstärkt Genossenschaften fördern. Um …

Weiterlesen …

Zustände wie in der DDR? Altparteien bilden All-Parteien-Front gegen die AfD

Fraktion im Sächs. Landtag

Bildquelle: Pixabay

Der Radeberger SPD-Bürgermeister Lemm rief im lokalen Anzeigeblatt dazu auf, mit der Erststimme nicht seine eigene Partei zu wählen, sondern den CDU-Kandidaten. Angeblich müssten „Demokraten in diesen Zeiten zusammenhalten. Deshalb ist es sinnvoll, sich bei den Direktkandidaten auf den aussichtsreichsten Kandidaten der demokratischen Parteien zu konzentrieren.“ Jan Zwerg, AfD-Generalsekretär, erklärt: „Die Aussage des SPD-Politikers ist eine …

Weiterlesen …

11.2.3 Mehr Wohneigentum in private Hand

Kreisverband Leipzig

Die nachhaltigste Wohnungspolitik ist für die AfD die Förderung des Wohneigentumserwerbs. Vor allem junge Familien sollen eine realistische Chance gegenüber kapitalstarken Bauträgern erhalten und finanziellen Spielraum für ihre Wohnraumplanung gewinnen. Hierzu wollen wir die Entwicklung von Modellen zur Umwandlung in Wohneigentum für kinderreiche, arbeitende Familien weiter vorantreiben. Auf Bundesebene werden wir uns – solange diese nicht ganz …

Weiterlesen …

Wirtschaft warnt vor Energiewende: zu unsicher und unrealistisch

Fraktion im Sächs. Landtag

Bildquelle: Pixabay

Die deutsche Industrie- und Handelskammer (DIHK) warnt vor der Energiewende. Bereits jetzt „berichte jedes vierte Unternehmen von Stromausfällen“ aufgrund von Wind- und Sonnenflauten, zitiert die FAZ. Die Vorstellung, der gesamte deutsche Energiebedarf könnte aus regenerativer Energie gewonnen werden, sei „unrealistisch“. Jörg Urban, AfD-Fraktionsvorsitzender, erklärt: „Erneut warnt die deutsche Wirtschaft vor einer überzogenen Energiewende. Die …

Weiterlesen …

Fake-Wahlwerbung der AfD im Stadtgebiet Leipzig aufgetaucht!

Kreisverband Leipzig

Dass verschiedene Gruppen von Unbelehrbaren, linken Chaoten, Arbeitsscheuen und rotgrünen Politikschranzen offen gegen die AfD agitieren ist stadtweit bekannt. Um die AfD vor der richtungsweisenden sächsischen Landtagswahl zu schwächen, ziehen diese Akteure alle Register. Neuerdings werden Fake-Plakate und Fake-Flyer, welche die Positionen der AfD verfälscht wiedergeben, verteilt. Offenbar gehen den selbsternannten „Antifaschisten“ die Argumente …

Weiterlesen …

11.2.2 Baubürokratie abbauen, Verfahren beschleunigen

Kreisverband Leipzig

Der steigenden Nachfrage an Wohnraum muss auch ein steigendes Angebot entgegengesetzt werden. Um einer weiteren Anspannung des Wohnungsmarktes entgegenzutreten, müssen Bebauungsplan- und Planfeststellungsverfahren beschleunigt und wesentlich mehr Bauland in den Flächennutzungsplänen der Städte und Gemeinden ausgewiesen werden. Die AfD setzt sich für eine Reduzierung der Nachweiserbringungspflichten der Antragsteller auf ein vernünftiges …

Weiterlesen …

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung