Juni 2016

Erneute Sex-Übergriffe von Migranten bei Stadtfest – Presserat empfiehlt, weiter Herkunft von Tätern zu verschweigen

Fraktion im Sächs. Landtag

Medien sollen auch künftig nur dann Religion oder Nationalität von Straftätern nennen, wenn es einen "begründeten Sachbezug" zur Tat gibt. Der Deutsche Presserat lehnte es nun erneut ab, die entsprechende Richtlinie 12.1 im Pressekodex zu ändern. Dies soll die Diskriminierung von Minderheiten verhindern. Nach den erneuten sexuellen Massenübergriffen, überwiegend von Migranten zum Darmstädter „Schlossgrabenfest“ am Wochenende, berichteten die …

Weiterlesen …

Bundesfamilienministerin will mit Schnüffelaktion Gehälter offenlegen

Fraktion im Sächs. Landtag

SPD-Bundesfamilienministerin Schwesig fordert aktuell ein Auskunftsrecht in allen Betrieben, wie viel Frauen und Männer in vergleichbaren Positionen verdienen. So soll die Lohngerechtigkeit zwischen Männern und Frauen hergestellt werden. Dazu erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Mario Beger: „Wie viel Geld einzelne Mitarbeiter verdienen, gehört zu den persönlichen Daten eines jeden Bürgers, die durch das …

Weiterlesen …

Bundesregierung verschwendet Steuer-Milliarden, statt Kinderarmut zu bekämpfen

Fraktion im Sächs. Landtag

In Deutschland nimmt die Kinderarmut zu, jedes siebte Kind lebt inzwischen von Hartz-IV. Dazu erklärt der sozialpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, André Wendt: „Wer Kinderarmut vermeiden will, muss in erster Linie für eine wirksame Wirtschafts- und Strukturpolitik sorgen. Das Beispiel Bayern zeigt, dass die niedrigste Arbeitslosenquote mit der geringsten Kinderarmut einhergeht. Die AfD setzt sich deshalb stark für die Belange des Mittelstandes …

Weiterlesen …

AfD Sachsen: Geschäftssprache deutscher Unternehmen muss Deutsch bleiben!

Landesverband Sachsen

Die AfD Sachsen stärkt der Postbank in ihrem Bemühen den Rücken, Deutsch als Geschäftssprache durchzusetzen. „Die Geschäftssprache deutscher Unternehmen muss Deutsch bleiben“ stellt Landesvize Thomas Hartung angesichts von Kritik an dem Geldinstitut in sozialen Netzwerken klar.

Weiterlesen …

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung