Der französische EU-Binnenmarktkommissar Breton sagte jetzt öffentlich zum Thema Klimarettung ohne Kernkraft: „Das ist unmöglich, jeder versteht das“. „Damit ergreift nun sogar die sonst ziemlich festgefahrene EU-Behörde Partei für die nun bereits seit Jahren von der AfD öffentlich vertretene Position“, sagt der AfD-Generalsekretär, Jan Zwerg: „Der Atomausstieg ist verantwortungslos und muss sofort gestoppt werden. Deutschland befindet sich mit der geplanten Abschaltung der Kernkraft mittlerweile ziemlich allein auf weiter Flur. Die Grünen haben sich bei diesem Thema komplett verrannt und kommen nicht mehr aus dieser ideologischen Sackgasse heraus. Die CDU ist den Grünen beim Thema Atomausstieg gefolgt und hat nun das gleiche Problem. Wir möchten, dass Kernkraft als nachhaltig eingestuft und weiter geforscht wird, sodass der sogenannte atomare Restmüll erneut für die Energiegewinnung verwendet werden kann. Jeder vernünftig denkende Mensch weiß inzwischen, dass es sichere Energieversorgung mit Windkraft und Solaranlagen in absehbarer Zeit nicht geben wird. Gleichzeitig aus Kohle und Atomkraft auszusteigen, kann nicht funktionieren. Es ist verantwortungslos gegenüber den Bürgern und der Wirtschaft.“

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung