Die neu gewählte Bundessprecherin der Grünen Jugend, Sarah-Lee Heinrich, sorgt derzeit für Empörung. Sie bezeichnete die weiße Mehrheitsgesellschaft in Deutschland als “eklig”. Außerdem bezeichnete sie andere per Twitter als „Tunte“, die ihr „Maul halten“ sollenDazu erklärt der sächsische AfD-Landesvorsitzende, Jörg Urban:„Das sind offen rassistische homophobe und faschistoide Äußerungen. Gleichwohl beweisen Aussagen dieser Art, dass es sich bei den Grünen um keine wirklich demokratische Partei handelt. Wer an der grüngefärbten Oberfläche kratzt, legt eine tief sozialistische, von Enteignungsphantasien getränkte Ideologie frei, die dieser Partei innewohnt. In diesem Zusammenhang sei auch an die tatsächlich ausgeübte Gewalt führender Grünen-Politiker in der Historie erinnert, die mit Pflastersteinen auf Andersdenkende und vermeintliche Gegner losgegangen sind. Politische Gewalt verherrlichte auch die derzeitige sächsische Justizministerin der Grünen, Katja Meier, die ‚Bullen brennen‘ sehen wollte. Die sächsische CDU mit Parteichef Kretschmer an der Spitze bildet mit den Grünen die sächsische Regierung. Falls es die CDU tatsächlich ernst mit ihrer vielfach angekündigten Erneuerung meint, muss sie diese Koalition aufkündigen und die Grünen auf die Oppositionsbank schicken. Andernfalls werden der ehemaligen Volkspartei CDU noch mehr Wähler den Rücken kehren.“

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung