Aufgrund von Kolonialismus-Vorwürfen könnte der Neubau des Karl-May-Museums in #Radebeul scheitern, berichtet heute die BILD-Zeitung. Dabei wurden von Karl May rund 200 Millionen (!!!) Bücher verkauft; Größenordnungen also, von denen linke Schmierfinken nur träumen können. Karl May gehört zu unseren ganz Großen! Daran kann niemand ernsthaft zweifeln.Ebenso ins Visier der Bilderstürmer ist Max Pechstein geraten. Dem expressionistischen Maler wurde ein Museum in #Zwickau gewidmet. Der MDR schießt sich nun aber auf Pechstein ein. Er sei ein “weißer Patriarch” gewesen, “der vom deutschen Imperialismus in der Südsee profitierte und seinen Traum vom Paradies auf Kosten der Kolonisierten lebte”. Was für absurde und überhebliche Vorwürfe!Wir meinen: #CancelCulture = Kulturvernichtung! Ein guter Ministerpräsident würde sich dem entschieden entgegenstellen, um die Vielfalt unserer Museen in #Sachsen zu erhalten. Aber MP Michael Kretschmer (CDU) nimmt ja lieber Rücksicht auf die Grünen, die respektlos auf die deutsche Kultur herabblicken …* Quelle zu Pechstein: https://www.mdr.de/…/max-pechstein-zwickau-suedsee…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung