Warum dürfen im MDR „Klimaextremisten“ zu noch mehr Straftaten aufrufen?

Warum dürfen im MDR „Klimaextremisten“ zu noch mehr Straftaten aufrufen?

Sehr geehrte Frau Prof. Dr. Wille,

ich habe mir heute im MDR-Kulturradio das Interview mit Philipp Ruch über den Vandalismus der „Letzten Generation“ angehört und war ehrlich gesagt entsetzt.

Herr Ruch, vom Moderator gänzlich unkritisch vorgestellt als „Aktionskünstler“ und „Philosoph“, wirbt in dem Interview für mehr Radikalismus. Die Aktionen der „letzten Generation“, die schon ein Todesopfer forderten, seien zu harmlos. Man müsse – Ruch zufolge – mit dem Hammer ins Museum gehen und dort die Scheiben einwerfen. Zudem forderte er Klimaextremisten dazu auf, mit schmutzigem Öl Kunstwerke zu attackieren.

Der Moderator der Sendung duldete diese Gewaltaufrufe. Mehr noch: Ich hatte den Eindruck, er wollte Ruch insgeheim unterstützen beim netten Plausch über zivilen Ungehorsam. Unerwähnt blieben indes die juristischen Nachspiele der Aktionen von Ruch und seinem „Zentrum für politische Schönheit“. Dabei wäre genau diese Einordnung wichtig gewesen. So ermittelte z.B. die Staatsanwaltschaft Gera gegen das Zentrum wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung.

Sehr geehrte Frau Wille, wir werden das Recht auf Meinungsfreiheit immer verteidigen und setzen uns für Meinungsvielfalt im öffentlich-rechtlichen Rundfunk ein. Die Frage sei jedoch erlaubt, warum konservative und patriotische „Aktivisten“ und „Philosophen“ in ihrem Programm nie vorkommen, Gewaltaufrufe von linksaußen hingegen sogar noch wohlwollend umrahmt werden?

Über eine zeitnahe Klärung des Sachverhalts und kritische Reflexion würden wir uns sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Torsten Gahler
Medienpolitischer Sprecher der sächsischen AfD-Fraktion

No tags for this post.

Weitere Beiträge

Unsere Mitglieder und Sympathisanten des KV- Erzgebirge sind wahrlich keine „Schönwetterpatrioten“. Auch Sturm und Regen konnte uns nicht abhalten unsere P...
In diesen bewegten Zeiten, wo … 🔰 … die rot-grünen Kriegstreiber immer schwerere Waffen an „Selenskyj Forderinski“ liefern wollen, obwohl die koboldgrüne Verbotspartei...
„Das Beginnen wird nicht belohnt, einzig und allein das Durchhalten.“ (Katharina von Siena) Heute vor zehn Jahren, am 6. Februar 2013, wurde die Alternative für Deut...
Unsere Mitglieder, Abgeordnete und Sympathisanten unterstützen unsere Plakataktion für den Frieden. Weitere Aktionen folgen.   https://www.afdsachsen.de/wp-conte...
Während Baerbock (GRÜNE) davon spricht, dass Deutschland einen Krieg gegen Russland führe und die größten deutschen Medienanstalten sehr milde mit dieser Aussage umgeh...
Mit einer überwältigenden Mehrheit wurde Nico Köhler ohne Gegenkandidat als Vorstandsvorsitzender bestätigt. Als Stellvertreter steht ihm Ulrich Oehme zur Seite sowie ...
Ein schönes Beispiel für die verlogene grüne Doppelmoral macht aktuell BILD öffentlich. In einer Sitzung der Bundesnetzagentur soll deren grüner Chef Klaus Müller gesa...
In Sachsen ist die Zahl der Jugendlichen, die sich für eine Geschlechtsumwandlung entschieden, stark gestiegen. Waren es 2016 noch 40 Jugendliche mit der Diagnose ‚Tra...

Spende

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Spende

Spende

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.