Veröffentlichung von „Verdachtsfällen“? Wöller baut eigenen Regierungsschutz

Veröffentlichung von „Verdachtsfällen“? Wöller baut eigenen Regierungsschutz

Laut der Freien Presse plant CDU-Innenminister Roland Wöller eine Änderung des Verfassungsschutzgesetzes, um in Zukunft „Verdachtsfälle“ benennen zu dürfen. Dazu erklärt der sächsische AfD-Fraktionsvorsitzende Jörg Urban:

„Die geplante Reform ist ein durchschaubares Manöver. Innenminister Wöller will der AfD schaden. Deshalb macht er aus dem Verfassungsschutz einen Regierungsschutz. Mit den Grundsätzen der Demokratie ist das nicht vereinbar.

Im Rechtsstaat gilt die Unschuldsvermutung. Zudem dürfen sich Beschuldigte verteidigen. Erst danach ist eine Verurteilung möglich. Der Verfassungsschutz stellt diese Reihenfolge jedoch auf den Kopf. Er betreibt Gesinnungsschnüffelei und stellt bestimmte Personen, Vereine und Parteien auf der Basis eines unbewiesenen Verdachts an den Pranger. Allein aus juristischer Sicht ist dies sehr bedenklich.

Nach der illegalen Bespitzelung der AfD besteht ein großer Bedarf, beim Verfassungsschutz aufzuräumen. Statt für Transparenz und Rechtsstaatlichkeit zu sorgen, macht Innenminister Wöller indes genau das Gegenteil. Mit seiner Reform will er die zweifelhaften Methoden des Verfassungsschutzes sogar noch ausweiten. Dies lehnen wir ab und fordern weiterhin den Rücktritt des Ministers.“

Weitere Beiträge

Während Baerbock (GRÜNE) davon spricht, dass Deutschland einen Krieg gegen Russland führe und die größten deutschen Medienanstalten sehr milde mit dieser Aussage umgeh...
Mit einer überwältigenden Mehrheit wurde Nico Köhler ohne Gegenkandidat als Vorstandsvorsitzender bestätigt. Als Stellvertreter steht ihm Ulrich Oehme zur Seite sowie ...
Ein schönes Beispiel für die verlogene grüne Doppelmoral macht aktuell BILD öffentlich. In einer Sitzung der Bundesnetzagentur soll deren grüner Chef Klaus Müller gesa...
In Sachsen ist die Zahl der Jugendlichen, die sich für eine Geschlechtsumwandlung entschieden, stark gestiegen. Waren es 2016 noch 40 Jugendliche mit der Diagnose ‚Tra...
Im Schnitt 50 Mal am Tag klappt irgendwo in #Deutschland ein #Messer auf, sticht immer öfter ein „#Einzelfall“ mit nicht selten tödlichen #Folgen zu. So, wie zuletzt i...
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video abspielen
Lützerath: Massenmanipulation durch Leitmedien! – Karsten Hilse – AfD-Fraktion im Bundestag
Die Stadtratsfraktion in Frankenberg teilt über ihren Sprecher Jürgen Stein mit: AfD wirkt! Eine unscheinbare Veröffentlichung im Amtsblatt ist ein Antrag unserer Frak...
Laut BILD-Zeitung von heute werden in Nordrhein-Westfalen Schüler der 6. Klasse zu einer Geschlechtsumwandlung motiviert. Sie erhielten im Biologie-Unterricht Arbeitsb...

Spende

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Spende

Spende

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.