Themenabend "Unterbringung von Asylbewerbern"

SR Christian Kriegel

Beitrag unseres Stadtrates Christian Kriegel im aktuellen Leipziger Amtsblatt:

Am 1. Februar organisierte die Stadtverwaltung den überfälligen Info-Abend zum Thema „Unterbringung von Asylbewerbern“ im
Stadtteil Holzhausen. Nach dem gescheiterten 1. Versuch am 19. Januar erschienen nun weit über 800 Bürger zu dieser Veranstaltung in der Hoffnung auf Mitsprache und damit
Bürgerbeteiligung bei dieser städtischen Entscheidung. Die Ankündigung der Veranstalter, dass diesmal nur im
Stadtteil gemeldete Bürger mit Personalausweis-Kontrolle
Zutritt erhalten, sorgte schon im Vorfeld für Unmut! Nach langatmigen, formellen Informationen seitens der Stadtverwaltung kam schließlich die Ankündigung, dass 2016 über 200 Flüchtlinge in den Stadtteil kommen werden!
Die folgende Debatte, u. a. zu Sicherheitsfragen,
verlief äußerst kontrovers.
Sozialbürgermeister und Sozialamtsleiterin hatten dabei einen schweren Stand. Das Fazit einer Bürgerin: „Ihr Sicherheitskonzept schützt die Asylbewerber, nicht aber uns Holzhausener!“
Aus Sicht der beiden anwesenden AfD-Stadträte war der Info-Abend der wiederholte Beweis dafür, dass bereits
getroffene Entscheidungen dieser Art dem Bürger nur noch zur Kenntnis gegeben werden. Mitsprache: Fehlanzeige! Ironie
ist, dass der Leipziger OBM am folgenden 2. Februar genau zu solcher Thematik einen „kommunalwissenschaftlichen Preis“ verlieh!
Wenn`s bloß hilft!

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung