Kulturhauptstadt Chemnitz: Pro oder Contra?

Chemnitz bewirbt sich für das Jahr 2025 um den Titel „Kulturhauptstadt Europas“. Neben unserer Stadt sind weitere sieben Städte im Rennen um den Titel, unter anderem auch Zittau, Dresden und Magdeburg. Im November 2020 wird eine Jury aus 10 Mitgliedern den Namen „Kulturhauptstadt Europas“ an eine der Bewerberstädte verleihen.

In diesem Kontext fand am 26.11.18 in den Räumen des Organisationsbüros ein Hintergrundgespräch zwischen Herrn Ferenc Cszak, Projektleiter der Chemnitzer Bewerbung sowie Chef des Kulturbetriebs der Stadt Chemnitz, und Vertretern des AfD Kreisvorstandes statt.

Ziele des Gespräches waren aus Sicht der AfD der Meinungsaustausch, konkrete Informationen zur Finanzierung des Projekts und die erwarteten Impulse mit Blick auf die Stadt- und Wirtschaftsentwicklung.

Das Gespräch fand in einer sehr konstruktiven Atmosphäre statt, in deren Verlauf Herr Cszak über das Budget der Kampagne im Zeitraum 2021-2027 informierte und besonders auf die Einbindung von 22 Nachbargemeinden in das Vorhaben hinwies.

Alle Kritikpunkte von Seiten der AfD konnten zwar nicht ausgeräumt werden, aber der Austausch trug dazu bei, ein wesentlich klareres Bild von der Größe des Projekts zu gewinnen.

Mit Blick auf unsere Forderung nach mehr Bürgerbeteiligung bei Entscheidungen in dieser Größenordnung, die zudem weit über das Jahr 2025 hinausweisen, favorisieren wir ein Votum der Chemnitzerinnen und Chemnitzer zu der Bewerbung unserer Stadt, um alle Einwohner angemessen an den Plänen zum künftigen Gesicht von Chemnitz zu beteiligen.

www.afdchemnitz.de

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung