Forderung des Bundes Deutscher Verwaltungsrichter richtig und überfällig!

Forderung des Bundes Deutscher Verwaltungsrichter richtig und überfällig!

Der AfD-Direktkandidat Leipziger Land, Lars Herrmann, hat die Forderung des Bundes Deutscher Verwaltungsrichter nach einheitlichen und deutschlandweit klaren Regeln für Asylklagen als richtig und überfällig bezeichnet. „Das Klageverfahren für abgelehnte Asylverfahren ist generell zu reformieren. Wenn deutsche Steuerzahler gegen ihren Steuerbescheid klagen, müssen sie trotzdem erstmal zahlen. Genau diese unaufschiebbare Wirkung muss auch für die Klage von abgelehnten Asylbewerbern gelten. Den Verfahrensausgang kann man auch in Tunis, Algier oder Tripolis abwarten. Bis Ende Juni sind in Sachsen
6.000 Asylklagen eingereicht – und 40 zusätzliche Richter an den Verwaltungsgerichten eingestellt worden. Als Bundespolizist vermisse ich eine solche einstellungsfreudige Personalpolitik.“

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung