COMPACT-Konferenz: Linker Verhinderungsversuch kläglich gescheitert! Ausdrücklicher Dank gilt der Polizei

COMPACT-Konferenz: Linker Verhinderungsversuch kläglich gescheitert! Ausdrücklicher Dank gilt der Polizei

Am Samstag fand im Leipziger Eventpalast die angekündigte COMPACT-Konferenz statt. Unabhängig wie man selbst zu diesem Format steht - in einer Demokratie müssen alle Meinungen zu Wort kommen.

Das gerade in Leipzig Gegendemonstranten für das vermeintlich Gute diese Grundtugend einer Demokratie ablehnen ist bezeichnend. Trotz vorherigem Blockadetraining und massiv medial-unterstützter Bekanntgabe der Anti-COMPACT-Aktionen sind gerade mal 150 linke Gegendemonstranten erschienen, um u.a. den Zugang der ca. 500 Konferenzteilnehmer zu erschweren. Durch das besonnene und konsequente Handeln der Ordnungskräfte gelang es keinem einzigen Störer in die Veranstaltungshalle zu kommen. „Etwa 40 bis 50 Personen versuchten, den Zugang auf der Puschstraße zu versperren“ so Polizeisprecher Uwe Voigt.

Dabei gab es auch Versuche, die Konferenz-Besucher zu attackieren und es wurden Polizisten angegriffen.
Der Dank gilt ausdrücklich der Polizei, welche zu jedem Zeitpunkt die Lage im Griff hatte und die linksradikalen Krawallmacher in die Schranken wies. Dass von ausgerechnet denjenigen Demonstranten jetzt der Vorwurf laut wird, die Polizei wäre gegen diese unangemessen und „rabiat“ vorgegangen, ist ein Affront gegenüber den Ordnungskräften, die lediglich geltendes Recht durchsetzten.

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung