Antifa-Anschlag auf Kiosk: Trägt die Sächsische Zeitung eine Mitschuld aufgrund fehlerhafter Berichterstattung?

Antifa-Anschlag auf Kiosk: Trägt die Sächsische Zeitung eine Mitschuld aufgrund fehlerhafter Berichterstattung?

Am Wochenende wurde in der Dresdner Neustadt ein Kiosk mit zwei Ziegelsteinen angegriffen und schwer beschädigt. Der Laden gehört der Frau des sächsischen AfD-Landtagsabgeordneten Hans-Jürgen Zickler. Brisant: Der mutmaßliche Antifa-Anschlag könnte in direktem zeitlichen Zusammenhang mit einem fehlerhaften Beitrag in der Sächsischen Zeitung (SZ) vom 13. November stehen.

Dazu erklärt Zickler:

„Ist es Zufall, dass wenige Stunden nach dem denunziatorischen Zeitungsartikel ein Angriff auf den Laden meiner Frau stattfand? Das bezweifle ich. Denn in dem Artikel heißt es, ich selbst würde das Tabakwarengeschäft betreiben. Das ist falsch. Ebenso stimmen jene Pressebeiträge (Tag24) nicht, wonach mir der Laden früher gehörte.

Weiterhin werden mir von der Sächsischen Zeitung in dem Artikel Worte in den Mund gelegt, die ich niemals zur Veröffentlichung freigegeben habe und die durch bewusste Auslassungen in die Irre führen. Seriöser Journalismus sieht definitiv anders aus.

Die Falschbehauptung und der mediale Pranger könnten die Antifa auf die Idee des Anschlags gebracht haben.“

Hintergrund: Tag24 und die Sächsische Zeitung sind Bestandteil der DDV Mediengruppe. An der DDV Mediengruppe ist die Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft (DDVG) zu 40 Prozent beteiligt. Die DDVG zählt zu 100 Prozent zum Eigentum der SPD.

Weitere Beiträge

Während Baerbock (GRÜNE) davon spricht, dass Deutschland einen Krieg gegen Russland führe und die größten deutschen Medienanstalten sehr milde mit dieser Aussage umgeh...
Mit einer überwältigenden Mehrheit wurde Nico Köhler ohne Gegenkandidat als Vorstandsvorsitzender bestätigt. Als Stellvertreter steht ihm Ulrich Oehme zur Seite sowie ...
Ein schönes Beispiel für die verlogene grüne Doppelmoral macht aktuell BILD öffentlich. In einer Sitzung der Bundesnetzagentur soll deren grüner Chef Klaus Müller gesa...
In Sachsen ist die Zahl der Jugendlichen, die sich für eine Geschlechtsumwandlung entschieden, stark gestiegen. Waren es 2016 noch 40 Jugendliche mit der Diagnose ‚Tra...
Im Schnitt 50 Mal am Tag klappt irgendwo in #Deutschland ein #Messer auf, sticht immer öfter ein „#Einzelfall“ mit nicht selten tödlichen #Folgen zu. So, wie zuletzt i...
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video abspielen
Lützerath: Massenmanipulation durch Leitmedien! – Karsten Hilse – AfD-Fraktion im Bundestag
Die Stadtratsfraktion in Frankenberg teilt über ihren Sprecher Jürgen Stein mit: AfD wirkt! Eine unscheinbare Veröffentlichung im Amtsblatt ist ein Antrag unserer Frak...
Laut BILD-Zeitung von heute werden in Nordrhein-Westfalen Schüler der 6. Klasse zu einer Geschlechtsumwandlung motiviert. Sie erhielten im Biologie-Unterricht Arbeitsb...

Spende

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Spende

Spende

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.