AfD wirkt: Weniger sächsisches Steuergeld für Afrika!

AfD wirkt: Weniger sächsisches Steuergeld für Afrika!

Die Morgenpost vermeldet heute, dass der Freistaat Sachsen seine Entwicklungshilfe um mehr als die Hälfte von 900.000 auf 400.000 Euro pro Jahr reduzieren möchte. Das Interessante daran: Dies geschieht unmittelbar nachdem unsere Fraktion die Verschwendung von sächsischen Steuergeldern in Marokko enthüllt hatte.

André Barth, der die Sache mit einer Kleinen Anfrage (Drs. 7/5280) ins Rollen brachte, erklärt dazu: „Hartnäckige Oppositionsarbeit lohnt sich. Ohne das kritische Auge der AfD würde die Regierung noch viel mehr Geld für überflüssige Projekte verpulvern. Doch wenn wir den Finger in die Wunde legen, können wir zumindest den größten Unfug verhindern.“

Konkret ging es um ein Projekt zur Stärkung des ländlichen Raums in Marokko für 134.200 Euro. Unsere Fraktion ist der Meinung, dass dieses Geld besser in die strukturschwachen Regionen des Erzgebirges oder der Lausitz investiert werden sollte. „Entwicklungshilfe ist zudem keine landespolitische Aufgabe“, unterstreicht Barth.

Trotzdem will CDU-Staatskanzleichef Oliver Schenk das Engagement Sachsens in Afrika mit geringeren Mitteln fortsetzen. Statt in den Westen nach Marokko soll das sächsische Steuergeld aber in Zukunft nach Ostafrika fließen. Warum, kann er nicht schlüssig erklären. Aus diesem Grund werden wir uns dafür einsetzen, dass hier noch einmal der Rotstift zum Sparen angesetzt wird.

Weitere Beiträge

Unsere Mitglieder, Abgeordnete und Sympathisanten unterstützen unsere Plakataktion für den Frieden. Weitere Aktionen folgen.   https://www.afdsachsen.de/wp-conte...
Während Baerbock (GRÜNE) davon spricht, dass Deutschland einen Krieg gegen Russland führe und die größten deutschen Medienanstalten sehr milde mit dieser Aussage umgeh...
Mit einer überwältigenden Mehrheit wurde Nico Köhler ohne Gegenkandidat als Vorstandsvorsitzender bestätigt. Als Stellvertreter steht ihm Ulrich Oehme zur Seite sowie ...
Ein schönes Beispiel für die verlogene grüne Doppelmoral macht aktuell BILD öffentlich. In einer Sitzung der Bundesnetzagentur soll deren grüner Chef Klaus Müller gesa...
In Sachsen ist die Zahl der Jugendlichen, die sich für eine Geschlechtsumwandlung entschieden, stark gestiegen. Waren es 2016 noch 40 Jugendliche mit der Diagnose ‚Tra...
Im Schnitt 50 Mal am Tag klappt irgendwo in #Deutschland ein #Messer auf, sticht immer öfter ein „#Einzelfall“ mit nicht selten tödlichen #Folgen zu. So, wie zuletzt i...
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video abspielen
Lützerath: Massenmanipulation durch Leitmedien! – Karsten Hilse – AfD-Fraktion im Bundestag
Die Stadtratsfraktion in Frankenberg teilt über ihren Sprecher Jürgen Stein mit: AfD wirkt! Eine unscheinbare Veröffentlichung im Amtsblatt ist ein Antrag unserer Frak...

Spende

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Spende

Spende

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.