AfD-Anfrage: Trinkwasser bei Blackout teilweise nur für fünf Prozent der sächsischen Bürger gesichert

AfD-Anfrage: Trinkwasser bei Blackout teilweise nur für fünf Prozent der sächsischen Bürger gesichert

Laut AfD-Anfrage (7/10998) können bei einem Blackout nur 15 Prozent der sächsischen Bevölkerung über das Wassersicherstellungsgesetz versorgt werden. Dabei liegt der Versorgungsgrad der einzelnen „Prioritätenkommunen“ zwischen fünf und 100 Prozent.

Weitere Trinkwasser-Notbrunnen sollen kommunale Wasserversorger vorhalten. Über den Umsetzungsgrad dieser Aufgabe hat die Staatsregierung allerdings keine Informationen.

Jörg Urban, AfD-Fraktionsvorsitzender und Anfragesteller, erklärt dazu:

„Erst kürzlich hat der Deutsche Städtetag vor einem Blackout als ‚realistisches Szenario‘ gewarnt. Vor diesem Hintergrund bin ich entsetzt, dass sich die Staatsregierung offenbar nicht für die Notfall-Wasserversorgung der Bürger interessiert. Dabei können Menschen nur drei Tage ohne Wasser überleben. Bei einer unzureichenden Wasserversorgung drohen zudem schwere Krankheiten und Seuchen auszubrechen.

Besonders enttäuscht bin ich über den neuen CDU-Innenminister Armin Schuster. Er war zuvor Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe und müsste eigentlich die Gefahren eines großflächigen Stromausfalls kennen. Die Regierung hat aber keine Informationen über die kommunale Notfall-Versorgung und für wie viele Tage der Dieselvorrat für die Notstromaggregate reicht. Diese gefährliche Ignoranz grenzt an Arbeitsverweigerung.“

 

Anfrage: https://edas.landtag.sachsen.de/viewer.aspx?dok_nr=10998&dok_art=Drs&leg_per=7&pos_dok=1&dok_id=undefined

No tags for this post.

Weitere Beiträge

Während Baerbock (GRÜNE) davon spricht, dass Deutschland einen Krieg gegen Russland führe und die größten deutschen Medienanstalten sehr milde mit dieser Aussage umgeh...
Mit einer überwältigenden Mehrheit wurde Nico Köhler ohne Gegenkandidat als Vorstandsvorsitzender bestätigt. Als Stellvertreter steht ihm Ulrich Oehme zur Seite sowie ...
Ein schönes Beispiel für die verlogene grüne Doppelmoral macht aktuell BILD öffentlich. In einer Sitzung der Bundesnetzagentur soll deren grüner Chef Klaus Müller gesa...
In Sachsen ist die Zahl der Jugendlichen, die sich für eine Geschlechtsumwandlung entschieden, stark gestiegen. Waren es 2016 noch 40 Jugendliche mit der Diagnose ‚Tra...
Im Schnitt 50 Mal am Tag klappt irgendwo in #Deutschland ein #Messer auf, sticht immer öfter ein „#Einzelfall“ mit nicht selten tödlichen #Folgen zu. So, wie zuletzt i...
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video abspielen
Lützerath: Massenmanipulation durch Leitmedien! – Karsten Hilse – AfD-Fraktion im Bundestag
Die Stadtratsfraktion in Frankenberg teilt über ihren Sprecher Jürgen Stein mit: AfD wirkt! Eine unscheinbare Veröffentlichung im Amtsblatt ist ein Antrag unserer Frak...
Laut BILD-Zeitung von heute werden in Nordrhein-Westfalen Schüler der 6. Klasse zu einer Geschlechtsumwandlung motiviert. Sie erhielten im Biologie-Unterricht Arbeitsb...

Spende

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Spende

Spende

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.