Tino Chrupalla: Portal „Schutzehe.com“ abschalten!

Der Görlitzer AfD-Direktkandidat, Malermeister Tino Chrupalla hat Innenminister Thomas de Maizière (CDU) aufgefordert, das als Kunstprojekt getarnte mehrsprachige Portal „schutzehe.com“ sofort abzuschalten. „Hier wird in sieben Sprachen beschrieben, was es bei einer Scheinehe zu beachten und welche Fehler es zu vermeiden gilt. Das ist die Anstiftung zu einer Straftat, denn wer eine Scheinehe eingeht, macht sich in Deutschland in dem Moment strafbar, wo eine Aufenthaltsgenehmigung für den ausländischen Partner in Folge der Eheschließung beantragt wird. Erst gestern ging der Polizei in Görlitz ein Urkundenfälscher ins Netz, der mit vier weiteren Komplizen Portugiesinnen für Scheinehen mit nigerianischen Männern angeworben haben soll. Das trägt zur weiteren ‚Bereicherung‘ unserer Gesellschaft mit Menschen bei, die bei uns nichts zu suchen haben.“

Diese Seite verwendet Cookies.