Tino Chrupalla: Lebensqualität in Herrnhut erhalten!

Der Görlitzer AfD-Direktkandidat, Malermeister Tino Chrupalla hat den Herrnhuter Stadtrat aufgefordert, alles zu tun, um die Lebensqualität in der Stadt zu erhalten. „Die parallele Meldung über den Rückzug der Volksbank und der Schließung des Dürninger Lebensmittelladens machen
mich besorgt. Der Stadtrat muss seine stete Gesprächs- und
Kompromissbereitschaft erklären und auch leben. Viele, vor allem ältere Anwohner sind angesichts der bevorstehenden Weihnachtsfeiertage verunsichert. Zudem ist bekannt, dass die Erwachsenen in den Behindertenwohngruppen der Diakonie ab 1. Januar 2018 auf komplette Selbstversorgung umstellen und den Laden als Einkaufsmöglichkeit nutzen wollten.

Die AfD setzt sich von Anbeginn für eine Stärkung des
ländlichen Raums ein und will verhindern, dass er in einigen Jahren zum Alters- und Armenhaus unseres Freistaats wird. Wir brauchen Anreize, dass Familien mit Kindern sich hier wieder gründen, dort bleiben wollen oder besser noch dort wieder hinziehen. Bank- und Geschäftsschließungen sind ein völlig falsches Signal.“

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung