Siegbert Droese: Bigamie ist nicht vom Grundgesetz gedeckt!

Der AfD-Direktkandidat Leipzig II, Siegbert Droese, hat die Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs (VGH) Mannheim scharf kritisiert, wonach einem eingebürgerten Muslim die Staatsbürgerschaft nicht wieder entzogen werden darf, wenn bekannt wird, dass er zwei Frauen geheiratet hat. „Unser Land und seine Gesetze werden immer mehr zur absoluten Lachnummer. Wer solche Richter hat, braucht keine Feinde mehr. Es mag zwar sein, dass kein Verfassungsfeind ist, wer gegen das Verbot der Mehrehe verstößt. Aber er verstößt damit ganz klar gegen deutsches Recht! In Deutschland ist die Doppelehe nach § 1306 BGB verboten, das Eingehen einer bigamischen Ehe als Vergehen gegen den Personenstand nach § 172 StGB strafbar. All das wird von dem Gericht ebenso nicht zur Kenntnis genommen wie das Eingeständnis des gebürtigen Syrers, er könne sich nicht vorstellen, einer von mehreren Ehemännern zu sein. Muss unser sowieso schon geschröpfter Sozialstaat dann nicht sogar doppelte Witwenrente zahlen? Wir beugen uns völlig ohne Not Wertvorstellungen, die unseren diametral gegenüberstehen. Die AfD wird dafür sorgen, dass diese Werte wieder hergestellt und durchgesetzt werden!“

Diese Seite verwendet Cookies.