„OBM Jung hat beim Thema sozialer Wohnungsbau in Leipzig komplett versagt!“

 

„OBM Jung hat beim Thema sozialer Wohnungsbau in Leipzig komplett versagt!“


Nach den Berichterstattungen der regionalen Medien, räumt der Oberbürgermeister der Stadt Leipzig ein, günstiger Wohnraum in Leipzig für die dezentrale Unterbringung von Flüchtlingen gibt es nicht mehr.

Nicht erst seit gestern ist bekannt, dass Leipzig wächst und bald die 600.000 Einwohnerzahl erreichen wird.
Verwundert nimmt die AfD Leipzig zur Kenntnis, dass nun plötzlich und scheinbar unvorbereitet, Wohnraum für die Flüchtlinge fehlt. Übrigens, ist in der Pressemeldung der lokalen Medien, nichts von zukünftig günstigem Wohnraum für alle Leipziger zu lesen.

Diese Bankrotterklärung zeigt einmal mehr die Konzeptlosigkeit und Ignoranz gegenüber der gesamten Bevölkerung. Man hätte schon vor Jahren bevor die Asylkrise da war, anfangen können sozialen Wohnraum für alle Leipziger zu schaffen.
Nun wird sich die Preisspirale weiter nach oben bewegen, eine Entspannung im Angebot von Wohnraum ist wohl nach unserer Einschätzung erst in 2 Jahren zu erwarten und nur wenn die Stadtverwaltung und der Stadtrat fraktionsübergreifend schnell handeln.

Der Kampf um günstigen Wohnraum in Leipzig geht nun offiziell in die nächste Runde!

http://www.bild.de/regional/leipzig/fluechtling/oberbuergermeister-jung-leipzig-hat-keine-wohnungen-fuer-fluechtlinge-45102146.bild.html

Für Rückfragen:
Ralf Nahlob
Pressesprecher Leipzig
Nordstraße 1, 04105 Leipzig ( Innenstadt ),
Tel.: 0341-5913296, Fax : 0341-5279192
E-Mail: ralf.nahlob@afdsachsen.de

 

 

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung