Die EU ist mit dem Sparen dran!

Laut Presseberichten fordert der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz die EU zum Sparen auf. Er stellt dabei eine Verkleinerung der EU-Kommission in den Raum und begrüßt eine Aufgabe des zweiten EU-Standorts Straßburg.

Der AfD-Bundestagsabgeordnete im EU-Ausschuss Siegbert Droese äußert sich dazu wie folgt.

„Echtes europäisches Denken hat seine Heimat schon längst nichtmehr in Berlin oder Paris, sondern in Wien und Budapest. Das bezeugen auch die neuesten, völlig richtigen Forderungen von Kurz!

Es kann nicht angehen, dass die EU ihre Brexit-Mehrkosten auf die Mitgliedstaaten und deren Bürger umlagert, anstatt endlich den eigenen maßlosen Apparat in die Pflicht zu nehmen. Von zwei Parlamentssitzen und 28 Kommissaren geht keinerlei europäischer Mehrwert aus und hier gehört der Rotstift angesetzt! Und für die mutlose Bundespolitik heißt es mehr denn je: Von Österreich lernen, heißt siegen lernen!“

Pressekontakt:

Christian Kriegel
Pressesprecher

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung