Detlev Spangenberg: Wahlforum der Torgauer Zeitung ist Erfolg für die Demokratie!

Der AfD-Direktkandidat Nordsachsen, Detlev Spangenberg (MdL) hat den Wahl-Talk zum Wahlforum der Torgauer Zeitung als Erfolg für die Demokratie gewürdigt. „In der sachlich moderierten und geführten Veranstaltung hatten über 400 Gäste die Möglichkeit, an die sechs Direktkandidaten Fragen zu stellen. Diese betrafen verschiedene Bereich wie Innere Sicherheit und Terrorgefahr, unkontrollierten Zustrom von etwa einer Million ‚Flüchtlingen‘ 2015, Grenzsicherung, Abschiebung, einheitliches Bildungssystem, Waffenexporte, Staatsverschuldung und andere. Bemerkenswert war dabei, wie bei manchen Themen die Vertreter der etablierten Parteien nicht nur stellenweise den Positionen der AfD beipflichteten, sondern sich sogar zu eigen machten! So erklärte der CDU-Direktkandidat Marian Wendt erstaunlicherweise, dass es nicht nur ein Fehler war, 2015 Hunderttausende unkontrolliert ins Land zu lassen, sondern auch, dass sich dies nicht wiederholen dürfe – eine Position, die vor dem Wahlkampf als rechtspopulistisch abgetan wurde. Mein Kommentar: Wer soll Ihnen glauben, dass Sie nach der Wahl machen, was Sie bisher nicht machten?“

Diese Seite verwendet Cookies.