Detlev Spangenberg: Torgauer Merkel-Inszenierung erinnert an die DDR 1989!

Der AfD-Direktkandidat Nordsachsen, Detlev Spangenberg (MdL), hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vorgeworfen, mit ihrer Torgauer Inszenierung den letzten Jahrestag der DDR nachzuspielen. „Ein hohe, undurchsichtige, einem Palisadenzaun vergleichbare Absperrung trennt die Bürger von ihrer Kanzlerin. Ein Bild ähnlich der letzten Jubelfeier der DDR im Berliner Palast der Republik. Draußen, hinter der undurchsichtigen Palisade die Bürger, drinnen die Privilegierten, die das Volk vertreten wollen, aber nicht so direkt mit ihm in Kontakt kommen möchten. Was wundert es, wenn lautstarker Protest, zugegebener Maßen nicht immer höflich, die Auftritte der selbsternannten Polit-Elite begleiteten. Auch das wirklich gute Musikprogramm konnte den Unmut der Bürger nicht wirklich bändigen. Der Versuch einiger Medien, die AfD in die Nähe bestimmter Gruppierungen zu rücken, ist ebenso peinlich, wie die Zahl der Protestierenden nach unten zu rechnen. Wir vertrauen auf den 24.09.17, darauf, dass dann eine offenere Politik ohne Abgrenzung, ohne Polemik und ohne Ausschluss der Bevölkerung wieder möglich ist. Die AfD steht dazu.“

Diese Seite verwendet Cookies.