Detlev Spangenberg: Kirche im ideologischen Blindflug!

Der AfD-Direktkandidat Nordsachsen, Detlev Spangenberg (MdL) hat den Kirchen angesichts der Eröffnung der Interkulturellen Wochen IKW ideologischen Blindflug vorgeworfen. „Trotz des Mottos ‚Vielfalt verbindet‘ werden ca. 25 % der sächsischen Wähler quasi ausgeschlossen, ihre Meinung kund zu tun. Die Kirche erhebt sich über die Meinung der Gläubigen, indem sie andere Meinungen ausgrenzt und diffamiert. So heißt es im ‚Gemeinsamen Wort zur IKW 2017‘, dass die Sicherheit der Person Vorrang haben müsse vor migrationspolitischen Erwägung. Sind damit z.B. die 630.000   Straftatsverdächtigen Ausländer (2016) mit all dem verursachten Leid zu akzeptieren? Es passt, dass parallel zur Eröffnung am Leipziger Richard-Wagner-Platz 30 Menschen aneinandergeraten sein sollen, darunter viele Ausländer, wobei auch Schüsse fielen. Ein 22-jähriger Syrer gilt demnach als Rädelsführer und Haupttatverdächtiger. Einerseits jene Demokratie und Meinungsfreiheit feiern und einfordern, die man selbst kaum leben will, während andererseits die Gefeierten ihren gewalttätigen Charakter offenbaren: besser lässt sich die Schizophrenie dieses Landes nicht illustrieren. Daher: AfD!“

Diese Seite verwendet Cookies.