Detlev Spangenberg: Gilt Christliche Botschaft nicht für alle?

Der AfD-Direktkandidat Nordsachsen, Detlev Spangenberg (MdL), hat die Theologin Monika Scheidler für ihren Text in der Wochenend-LVZ scharf kritisiert. „Für sie als Flüchtlingshelferin gilt die Würde des Menschen offenbar nicht für jene Bevölkerung Sachsens, die nicht ihrer Meinung ist, so der Tenor dieser Botschaft. Nach ihren Worten ist jede Kritik an denen, die zu uns kommen, nicht erlaubt. Mit der Wahrheit nimmt sie es auch nicht so genau, wenn sie behauptet, die AfD akzeptiere keine andere Religionsausübung. Hier sei an das 8. Gebot erinnert, das die Dame eigentlich kennen müsste. Es lautet ‚Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten‘. Sie hofft auf Gottes Geist, dass er ihr eine Erleuchtung sendet, wen sie wählen soll. Allerding in Bezug zur AfD hat diese Erleuchtung offensichtlich schon stattgefunden. Auf derartige Theologen, die ihre Ideologie in der Kirche verankert wissen wollen, sollten die Kirchen verzichten.“

Diese Seite verwendet Cookies.