CDU-Führung versagt beim Thema Sicherheit komplett – Katastrophenschutz ist eine Katastrophe!

Die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) moniert, dass Deutschland auf die schnelle Versorgung einer großen Zahl von Menschen - etwa nach Naturkatastrophen oder anderen großen Herausforderungen – nur ungenügend vorbereitet sei. Das sagte sie der aktuellen „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.

Dazu erklärt der AfD-Landesvorsitzende, Jörg Urban:

„Die gleiche Bundesregierung, die ihre Bürger dazu aufruft, sich für solche Fälle mit Vorräten, Trinkwasser und anderem auszustatten, um gewappnet zu sein, vernachlässigt sträflichst eine ihrer vordringlichsten Aufgaben: Nämlich für Leben und Gesundheit der Bürger zu sorgen, wenn diese unverschuldet in Notsituationen geraten. Das gleiche Dilemma spielt sich übrigens auch bei der kaputtgesparten Bundeswehr ab. Die deutsche Armee wurde über Jahre zu einer Art Söldnertruppe degradiert, die für fremde Interessen inzwischen überall in der Welt eingesetzt wird, statt im Verteidigungsfall die eigenen Bürger zu schützen. Die Polizei ist in punkto Sicherheit für die Bürger unter dieser CDU-geführten Regierung ebenfalls zum Sorgenkind mutiert.

Diese Regierung versagt bei ihren Kernaufgaben - der Sicherheit und den Schutz für Leib und Leben. Perfekt funktioniert sie lediglich bei der Umsetzung der ideologischen Gender-Strategie, beim Schröpfen der Bürger durch das unsinnige Erneuerbare-Energien-Gesetz und bei der aktuellen Diesel-Vernichtungsaktion. Adenauer, Strauß und Kohl würden der jetzigen CDU-Führung wahrscheinlich den Handschlag verweigern!“ 

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung