Auch Staatsregierung setzt auf Diesel

Aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (6/13542) geht hervor, dass der Freistaat Sachsen auf Diesel setzt und der größte Teil der Fahrzeugflotte Dieselmotoren besitzt.

Dazu erklärt der Antragsteller Carsten Hütter:

„Das, was wir in unserer Dieselkampagne ‚Diesel erhalten - Deutsche Technik ist kein Schrott‘ fordern, setzt die Regierung in lobenswerter Weise um. Das freut mich sehr und verdient meine Anerkennung. Es zeigt aber auch die Verlogenheit der CDU zum Dieselmotor. Gegen den Diesel agieren und Dieselfahrverbote ermöglichen, aber zeitgleich die energieeffiziente Antriebstechnik nutzen. Bis auf 2 Hybridfahrzeuge fahren alle Minister in Sachsen einen Diesel. Alleine dieses Jahr kaufte der Freistaat fast 100 Dieselfahrzeuge. Die beiden 2018 angeschafften Elektrofahrzeuge sind fast nicht der Rede wert.

Wieder einmal zeigt sich, dass die AfD-Fraktion mit gesundem Menschenverstand Politik betreibt und sich zu Recht für den Diesel einsetzt.“

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung