AfD Sachsen: Acht Listenkandidaten stehen fest

Die AfD Sachsen hat am Sonntag auf einem Parteitag in Weinböhla die ersten acht Plätze der Landesliste gewählt. Dabei folgten die teilweise knapp 300 Delegierten mit großer Mehrheit dem Antrag von Landeschefin Frauke Petry, die bereits gewählten ersten fünf Plätze erneut abzustimmen, um alle juristischen Zweifel auszuräumen. Die Reihenfolge dieser fünf Plätze mit Frauke Petry (WK Sächsische Schweiz), Jens Maier (WK Dresden I), Siegbert Droese (WK Leipzig I), Detlef Spangenberg (WK Nordsachsen) sowie Timo Chrupalla (WK Görlitz) wurde anschließend bestätigt.
Auf Platz 6 kam Prof. Dr. Heiko Hessenkemper (WK Mittelsachsen). Der Physiker setzte sich gegen eine Gegenkandidatin durch, die allerdings zur Wahl selbst zurückzog. Der 61jährige Kreisrat bekleidet die Professur für Glas- und Emailtechnik an der TU Freiberg und sieht seine Schwerpunkt in der Wirtschaftspolitik sowie der nach seinen Worten desaströsen Einwanderungspolitik.


Auf Platz 7 setzte sich der Diplomingenieur Ulrich Oehme (WK Erzgebirge II) in einer Stichwahl durch. Insgesamt waren fünf Kandidaten angetreten. Der 57jährige Versicherungsmakler ist Landesvorstand sowie Sprecher der Christen in der AfD ChrAfD Mitteldeutschland und will in der Wirtschafts- sowie Außenpolitik Akzente setzen.
Auf Platz 8 wurde der Polizist Karsten Hilse (WK Bautzen I) gegen drei Mitbewerber gewählt. Der 53jährige Kreisvorstand will die Innen- und Sicherheitspolitik mitgestalten.
Die weiteren Plätze bis 20 werden am kommenden Wochenende ebenfalls in Weinböhla abgestimmt.


Für Rückfragen:
Dr. Thomas Hartung
0178/5443426
thomas.hartung@afdsachsen.de

Diese Seite verwendet Cookies.